Brokerwechsel für neue Aktivitäten im neuen Jahr?

Forenübersicht Foren Broker Brokerwechsel für neue Aktivitäten im neuen Jahr?

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #1345

    Mrs. DAX
    Teilnehmer

    Wer von euch hat denn kürzlich den Broker gewechselt? Wir haben ja im Forum schon einige Male Knackpunkte thematisiert. So zum Beispiel die Zahlungsmoral, die Auswahl der Underlyings, den Support und und und …

    Und hat jemand aus diesen Problemen nun die Konsequenz gezogen oder den Anbieterwechsel wegen neuer Interessen vorgenommen? Es gibt ja meines Wissens auch ganz schön viele neue CFD Broker, die gerade beim Kryptowährungen einiges zu bieten haben.

    #1346

    Einstein
    Teilnehmer

    Genau das Thema der digitalen Währungen war zum Ende des Jahres ein Grund für mich, nach einem besser passenden (nicht besseren, denn mein alter Anbieter hat mich mit seiner Handelsplattform einige Jahre lang voll überzeugt) zu suchen.

    Gefunden habe ich ihn durch einen Brokervergleich natürlich ebenfalls. Ich mache aber keine Werbung an dieser Stelle. Das können andere tun. War aber auch keine Frage gar nicht. Also ja: Ich habe gewechselt, weil meine Schwerpunkte mittlerweile andere waren.

    #1347
    BitJoe
    BitJoe
    Teilnehmer

    Ich hab schon drauf gewartet. Bitte nicht missverstehen. Aber diese Thematik taucht ja aus logischen Gründen eigentlich immer von Zeit zu Zeit in den CFD Foren auf. Einfach weil der 01.01. und im Grunde schon die Weihnachtszeit ein guter Termin für das Hinterfragen der eigenen Handelsstrategie ist.

    Und wenn man da neue Ausrichtungen erkennt, stellt man nicht selten fest, dass der Broker nicht mehr zum Anspruch passt. Ich bin nach etwa zwei Jahren wieder zu Plus500 (ich scheue mich nicht, Werbung zu machen ;-)) zurückgekehrt.

    Dort war ich früher schon einmal und ich kann über die Plattform die für mich wichtigsten Kryptowährungen von Bitcoin bis Ripple und Litecoin als CFDs traden. Das reicht mir und die Plattformen verstehe ich in allen Punkten.

    #1348

    nemack
    Teilnehmer

    Ich bleib meinem Broker auch weiterhin treu. Liegt aber daran, dass er vom normalen CFD Handel über Forex bis zu Kryptowährungen alles aus einer Hand anbietet. Und die Mindestanforderungen, der Kundendienst sowie der maximale Hebel sagen mir ebenfalls zu.

    Was ich nun aber brauche, ist eine Wallet für den direkten Erwerb, das ist aber eine andere Thematik, denke ich. Ich möchte 2018 endlich eigene Bitcoin-Anteile kaufen, tatsächlich sogar gerade nach dem Einbruch des Kurses. Ich glaube, dass war nur eine kurze Phase.

    Vor einem Dreivierteljahr hatten wir hier ja auch schon ein spannendes Thema zur Broker-Suche –> http://www.cfd-forum.com/thema/wo-finde-ich-broker-mit-niedrigen-finanzierungskosten/

    #1358

    ProTrader
    Teilnehmer

    Ich denke absolut nicht, dass es zwingend das neue Jahr sein muss, das mich zum Überdenken meiner Handelsaktivitäten bewegen soll. Wenn ich mit einer Strategie mehrfach heftig verloren habe, wirds Zeit für einen Strategiewechsel. Wann das nun im Börsenjahr passiert, ist doch unwichtig, oder? Auch wenn ich jetzt als Spielverderber dastehe 🙂 Man muss als Trader immer bereit sein, etwas zu ändern – gerade bei den Handelssignalen oder dem Risiko, wenn das Kapital gestiegen oder gesunken ist.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Login | Registrieren