Ein Broker für alles oder getrennte Accounts anlegen?

Forenübersicht Foren Broker Ein Broker für alles oder getrennte Accounts anlegen?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #438

    Mrs. DAX
    Teilnehmer

    Ich würde gerne mal wissen, ob ihr ausschließlich Broker bevorzugt, bei denen Differenzkontrakte angeboten werden oder ob ihr Anbieter bevorzugt, die auch andere Leistungen wie den Forex- oder Binärhandel im Portfolio haben. Ich neige immer dazu, Dienstleister zu wählen, die mir möglichst viel Spielraum bieten. Ist das die richtige Vorgehensweise? Oder wozu ratet ihr mir?

    #439

    Lambert
    Teilnehmer

    Es tut mir leid, das so sagen zu müssen: Aber entscheidend ist letztlich immer deine eigene Präferenz. Wer ohnehin weiß, dass nur das CFD-Trading interessant ist, kann sich durchaus auf diese Sparte konzentrieren. Denn mitunter erhält man so in eben diesen Bereich besonders gute Konditionen. Anbieter, die alle möglichen Derivat-Varianten auf ihren Plattformen zulassen, bieten dir manchmal zwar in einem Bereich gute Konditionen, während ihre Angebote in anderen Sparten des Marktes dafür teurer sind.

    Man muss sich leider oft entscheiden. Was nicht automatisch heißt, dass es nicht auch Dienste gibt, die als Discounter hier wie dort sehr faire Gebührenmodelle und eine gute Auswahl an Handelsarten und Basiswerten zur Verfügung stellen. Auch wenn diese Antwort vielleicht nicht so zufriedenstellend ist, wie du es wünschen würdest 🙂 Ich hoffe, dir bringen meine Erfahrungen einen „Wissensmehrwert“.

    #440

    deban
    Teilnehmer

    Bin mit dir auch einer Meinung. I Prinzip schaue ich auch immer welcher Anbieter denn am breitesten aufgestellt sind. Im Prinzip sind diese auch dem entsprechend groß und die Frage der Absicherung ist da in der Regel kein Thema mehr.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Login | Registrieren