Pausieren, aber wie lange

Forenübersicht Foren Grundlagen Pausieren, aber wie lange

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #411

    Lambert
    Teilnehmer

    Ich überlege im Moment, meine Trading-Pausen etwas anders anzupassen. Mir geht es darum: Ich habe an mir beobachtet, dass ich hin und wieder etwas zur Übertreibung neige. Gerade wenn ich einige Rückschläge hinnehmen musste, habe ich den Drang, diesen Verlusten direkt den Kampf anzusagen. Ich weiß, Ratgeber empfehlen gewisse Pausen nach einer Reihe von Verlusten? Wie handhabt ihr dies denn genau?

    #412

    Einstein
    Teilnehmer

    Moin Lambert!

    Diese Frage stellt sich wohl jeder von uns irgendwann – in meinem Fall taucht die Überlegung, wann und wie lange Pausen sinnvoll sind, sogar regelmäßig auf. In der Tat bin ich auch der Überzeugung, dass nach mehreren schmerzlichen Verluste Pausen sinnvoll sind. Vor allem um die Strategien zu hinterfragen, zu optimieren oder im Ernstfall über Bord zu werfen. Sonst riskiert man, die Einsätze immer wieder anzuheben, um so Verluste auszugleichen.

    Die Wirklichkeit nach solchen Aktivitäten aber sieht oft anders aus: In meiner Anfängerzeit stieg eher das Minus weiter, als dass ich endlich wieder in die Gewinnzone gesteuert wäre. Mir ist aber noch Argument für Pausen am Wochenende sowie (natürlich nur in meinem Fall) in Abständen von zwei bis drei Wochen aufgefallen. Wenn du wie ich gerne etwas zum Übermut zeigst, sind Pausen wichtig, um den Kopf frei zu kriegen und unnötig hohe Risiken zu vermeiden.

    Es soll ja auch Trader geben, bei denen das ganze zum Glücksspiel und zur Sucht ausartet. Belastet mich das Pausieren schon nach wenigen Tagen, sollte ich eventuell über einen zeitweiligen Ausstieg im eigenen Interesse nachdenken. Falls nicht, spricht nichts gegen einen baldigen Wiedereinstieg.

    #420

    deban
    Teilnehmer

    Ich sage wenn 5% an einem Tag geschehen sind dann diesen Tag nicht mehr traden.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Login | Registrieren