Welche Bedeutung hat „Gründer“ Nakamoto beim Bitcoin?

Forenübersicht Foren Bitcoin Welche Bedeutung hat „Gründer“ Nakamoto beim Bitcoin?

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #1083

    nemack
    Teilnehmer

    Ich befasse mich gerade gerade mit der Geschichte des Bitcoin und bin dabei auf den Namen Satoshi Nakamoto gestoßen. Handelt es sich dabei tatsächlich um den Erfinder der Kryptowährung bzw. des Systems, auf dem die Währung basiert? Noch interessanter finde ich die Frage, welche Rolle besagte Person heute noch im System spielt. Wer weiß da was genaues zu berichten und kennt sich richtig aus?

    #1084
    ETHman
    ETHman
    Teilnehmer

    Sagen wir mal so: Nakamoto gilt gemeinhin als eine Art Urvater des Bitcoin. Dies aber insofern, dass er wohl das Protokoll gestaltet hat, das Grundlage der bisher erfolgreichsten digitalen Währung ist. Das war nach heutigen Erfahrungen Ende 2008. Auch hat der gute Mann wohl im Jahr drauf den ersten Client installiert sowie noch für etwa ein Jahr aktiv an der Bitcoin Community partiziert.

    Im Grunde ist aber scheinbar nicht einmal klar, ob es sich wie erwartet um einen Japaner handelt oder ob der Name lediglich eine Wortschöpfung auf Basis des Japanischen ist. Allerding Bedeutungen des Namens kursieren im Web, was an den verschiedenen Übersetzungsmöglichkeiten der Namensbestandteile liegt. So weiß man eigentlich nicht einmal, ob Satoshi Nakamoto überhaupt ein Mann war. Es gibt etliche Gerüchte dazu, wer hinter dem vermeintlichen Synonym steckt.

    Aber mal ehrlich: An sich ist es auch wichtiger, wohin die Bitcoin-Reise geht und weniger, wo die Wurzeln letztlich liegen. In jedem Fall ist bekannt, dass die ursprüngliche Domain Bitcoin.org im Sommer 2008 anonym über einen Server-Dienstleister in Japan registriert wurde.

    Wer immer hinter der Idee steckt: Er soll zumindest durch den eigenen Bitcoin Besitz inzwischen zum Milliardär geworden sein und sich schon seit 2011 anderen Entwicklungen widmen, wie verschiedenen Mail-Quellen zu entnehmen war.

    #1085

    Lambert
    Teilnehmer

    Ich habe mich da auch vor einiger Zeit mal etwas schlau gemacht. Das liest sich teilweise ja wie eine Geschichte aus einem Agentenroman. Wer da wem unterstellt, für die Entstehung des Bitcoin „verantwortlich“ zu sein … Was ich nicht ganz verstehe, ist, weshalb da alles so sagenumwoben und verschwiegen ablaufen muss?

    Ist das wegen der Angst vor der „Rache“ des normalen Bankensystems, weil die Kryptowährungen ja durchaus eine echte Konkurrenz zum etablierten System werden? Oder ist das wohl eher eine persönliche Sache, dass man da versucht, eine spannende Historie zu entwickeln? Ich meine, an sich ist das für uns als Nutzer doch vollkommen egal, wer den Grundstein gelegt hat? Oder irre ich mich? Andererseits heißt es ja „Kryptowährung“, vielleicht muss das Drumherum dann auch kryptisch sein 🙂

    #1117
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Ich muss auch sagen: Selbst wenn die ganzen Gerüchte um den Entwickler aus Japan korrekt sein sollten: Dass er sich aus dem System verabschiedet hat, scheint ja bestätigt zu sein, wenn ich es richtig verstanden habe.

    Zudem ist es ja typisch für Devisen, dass sie – im Erfolgsfall, der der Bitcoin wohl offensichtlich ist – zu einer Art Selbstläufer werden. Gerade die digitalen Währungen. So hat Satoshi Nakamoto (wer immer er gewesen sein mag) sicher den wichtigen Grundstein gelegt.

    Wir alle, die wir Teilnehmer des Netzwerks sind, leisten aber unsererseits Tag für Tag einen Beitrag zur Weiterentwicklung, oder? Ich denke, das kann man so sagen, ohne dass das irgendwie die Wirklichkeit verrückt 🙂

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Login | Registrieren