Antwort auf: Brokerwechsel wegen zu langsamer Zahlungsabwicklung

Forenübersicht Foren Broker Brokerwechsel wegen zu langsamer Zahlungsabwicklung Antwort auf: Brokerwechsel wegen zu langsamer Zahlungsabwicklung

#403

Einstein
Teilnehmer

Ganz ehrlich? Da spielen ja mehrere Faktoren mit in die Abwicklungsspannen mit hinein. So liegt die Schuld ja nicht in jedem Fall beim Broker selbst. Welche Zahlungsmethoden nutzt du denn? Ziehst du die klassische Banküberweisung vor oder zahlst du per Kreditkarte? Letztere erweist sich bei Überweisungen oft als besonders schnell. Gleiches gilt für Online-Dienste wie Skrill. Banken lassen sich bei der Abwicklung gerne mal eine Woche Zeit.

Braucht dann auch noch der Broker selbst ein paar Tage für die Auftrags-Bearbeitung, hast du deine zwei Wochen ja flott zusammen. Du weißt am besten, wie oft du kurzfristig Geld benötigst. Als Daytrader würde ich wechseln. Wenn du nur ab und zu Positionen in Angriff nimmst, kannst du die Zeit für den Geldtransfer meiner Ansicht nach im Grunde bequem mit einplanen. Auf jeden würde ich mir einen Wechsel sehr genau überlegen. Das muss nicht unbedingt zu einer Besserung führen!