Antwort auf: Welche Einsätze traut ihr euch zu als "Einsteiger"?

Forenübersicht Foren Trading-Strategie Welche Einsätze traut ihr euch zu als "Einsteiger"? Antwort auf: Welche Einsätze traut ihr euch zu als "Einsteiger"?

#698

ProTrader
Teilnehmer

Das ist wieder einmal eine Überlegung, die im Grunde jeder Händler und jede Händlerin für sich selbst abwägen muss. Es gibt eben keinen Königsweg. Ich kenne Trader, die sich noch Monate nach einem erfolgreichen Start ins Trading am unteren Ende des vom Broker Vorgegebenen ausrichten. Andere Freunde und Bekannte haben sehr rasch ihre Einsätze erhöht und traden mittlerweile durchaus mit dem maximalen Hebel, da sie lieber mit einigen wenigen Orders hohe Gewinne (und freilich im Ernstfall auch Verluste) erreichen möchten, als ständig am Markt nach Chancen suchen zu müssen. Ich denke, hier muss jeder wirklich seine eigene Marschrichtung finden. Beim normalen Investieren in klassische Geldanlagen gibt es ja auch nicht nur den einen richtigen Ansatz, um erfolgreich zu sein. Aber richtig.

Ich habe mir auch ein paar Monate Zeit genommen, um erst einmal bei verschiedenen Broker alles Wichtige zu lernen, bevor ich höhere Risiken eingegangen bin. Schon aus reinem Selbstschutz. Denn nichts ist wohl frustierender als hohe Einbußen, weil man zu früh zu viel gewagt hat. Leider ist das nun einmal so. Rückschläge gehören dazu. Ich empfehle ich, die Einsätze (samt Leverage-Effekt) nach und nach zu erhöhen, um zu testen, was nervlich auszuhalten ist. Du weißt ja irgendwann am besten, welches Risiko okay ist und welches Minus Dein Konto ertragen kann.