Antwort auf: Dividendenausschüttung – was passiert bei CFDs auf Aktien?

Forenübersicht Foren Grundlagen Dividendenausschüttung – was passiert bei CFDs auf Aktien? Antwort auf: Dividendenausschüttung – was passiert bei CFDs auf Aktien?

#1034

ProTrader
Teilnehmer

Der wichtigste Terminus in diesem Fall lautet „ex Dividende“. Tatsächlich spielt die Dividende eine Rolle, wenn du auf Aktien einer bestimmten Aktiengesellschaft spekulierst und diese Dividenden auszahlen. In diesem Fall kommt es zu einer Dividendenanpassung. Handelst du mit einer Long-Position, wird es höchstwahrscheinlich zu einem Abschlag.

Wobei dir – nach Abzug der Steuer – später der Dividendenbetrag auf dem Handelskonto gutgeschrieben wird. Anpassungen wird es aber auch bei einer Short-Position, hier musst du mit einem Kursverlust auf den Basiswert bezogen rechnen. Dein Minus entspricht in diesem Szenario dann dem jeweiligen Dividendenabschlag.

Die Regelungen zur Steuer sind wie üblich leiucht zu verstehen. Neben der Abgeltungssteuer von 25 Prozent zahlst du auch den Solidaritätszuschlag sowie Kirchensteuer; es denn, du bist bereits ausgetreten. Irrelevant ist in diesem Zusammenhang übrigens deine Haltedauer. Natürlich kommt die Steuer nur beim Gewinnen zum Tragen.