Moneymanagement – wichtig, aber wie definiere ich dieses?

Forenübersicht Foren Trading-Strategie Moneymanagement – wichtig, aber wie definiere ich dieses?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #720

    Lambert
    Teilnehmer

    Ich möchte zu meinem heutigen für die Ausbildung bzw. Weiterbildung reservierten Montagabend nochmals auf das Thema Money Management eingehen. Ich weiß, dass dieser Aspekt zwingend zu den CFD Basics gehört, weshalb ich den Artikel ebenso gut in den Grundlagen hätte posten können. Wissen würde ich gerne, wie genau ihr diesen Begriff eigentlich definiert? Das ist ja vielleicht auch für andere Anfänger interessant, die hier mittlerweile registriert sind. Klar, strukturiertes Vorgehen ist immer wichtig, aber wie genau? Nachdenkliche Grüße …

    #721

    ProTrader
    Teilnehmer

    Erst einmal: richtig, das Thema ließe sich hier wie dort einordnen, auch wenn ich es an sich eher bei den Grundlagen gesucht hätte. Aber das spielt ja keine Rolle 😉 Was die Frage an sich angeht, würde ich sagen, dass wir hier mal wieder ein weites Feld beackern. Money- oder Kapitalmanagement ist für ein recht individuelles Thema. Zunächst bist du ja an die Mindesteinlagen der Broker gebunden, um überhaupt ein Handelskonto eröffnen zu können. Darüber hinaus geht es ja an sich weitgehend um die Überlegung, welcher Einsatz in Abhängigkeit vom Budget sinnvoll ist. Hier gilt es eine Art Bezugsgröße zu definieren. Zudem sprechen Experten gerne von Risikobeträgen, die sich ermitteln lassen, indem ich die Differenz zwischen meinen Einstiegskus und einem Stopploss berechne.

    Diesen Betrag wiederum multipliziere ich dann mit den gehandelten CFDs. Daraus kann ich – man möge mich korrigieren, wenn ich der späten Stunde wegen einen Denkfehler begangen habe – einen sinnvollen prozentualen Einsatz gemessen am Kontoguthaben kalkulieren. Ich investiere von seltenden Ausnahmen abgesehen meist nicht mehr als 2-3 Prozent meines Guthabens. Die erwähnten Stopps als Teil des Risikomanagements sind natürlich ebenfalls ein wichtiges Element für erfolgreiches CFD-Trading. Dieses Thema aber verdient natürlich einen eigenen Thread, würde ich meinen. Kannst Du ja in Angriff nehmen für den nächsten Gedankenaustausch.

    #793

    nemack
    Teilnehmer

    An sich ist fällt die Rückmeldung recht leicht. Alles steht und fällt mit der Frage, welches Kapital du hast. Die nächste Frage ist, welchen Einsatz du riskieren möchtestens. Mancher Händler bevorzugt geringe Einsätz, andere eher hohe. Die Begriffe Money- und Risiko-Management nerven mich. Jeder muss haalt wissen, was er/sie einsetzen möchte. Empfehlen kann ich nur, sehr genau über die ersten Investments nachzudenken. Was auch immer.

    Trading sollte einfach immer durchdacht sein. Die eigene Strategie hat auf jeden Fall eher mit Budget und Intereessen zu tun als mit aktuellen Trends. So verlockend es auch sein mag, gutes Gespür und Ideen sind deutlich sinnvoller. Den richtigen Tipp abzugeben, fällt also leicht. Aber wie immer gilt, dass man kaaum etwas beurteilen kann.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Login | Registrieren