Antwort auf: Facebook aus fundamentaler Sicht

Forenübersicht Foren Fundamentalanalyse Facebook aus fundamentaler Sicht Antwort auf: Facebook aus fundamentaler Sicht

#792

ProTrader
Teilnehmer

Mal ganz ehrlich: Das Thema Facebook ist für mich im Grunde durch. Ich war von Anfang an eher skeptisch und habe gedacht, dass das vermutlich eher wieder ein Durchbrenner werden wird, der dessen Wirkung dann relativ rasch verpufft. Ganz so ist es jetzt eigentlich nicht gekommen. Genau genommen ist sogar das Gegenteil der Fall. Ich halte mich bei der Aktie aber dennoch zurück. Sicher kannst Du Chancen mitnehmen, wenn Du den richtigen Augenblick für den Einstieg (und freilich auch den Ausstieg) abpasst. Die dicken Gewinne dauern mir aber einfach zu lange. Abgesehen davon, dass ich leider selbst – der Kreis schließt sich leider – am Anfang zur Markteinführung – geschlafen habe und die satten Renditen verpasst habe. Meine Schuld. Social Media ist und bleibt für mich aber ein Sektor, in dem aus meiner Sicht zu viel passieren kann.

Ich halte mich lieber an die Sparten Rohstoffe und Devisen, auch wenn dies angesichts meiner Ausführungen möglicherweise etwas verwirrend klingen mag. Müsste ich mich aber entscheiden: Ich würde vor dem Hintergrund der aktuellen Gerüchte um neue Funktionen und potentielle Übernahmen sicher eher langfristig auf weitere Kursgewinne spekulieren. Dass Facebooks Aktie allzu bald einbrechen wird, ist bei diesen steigenden Kundenzahlen und den massiven Werbeeinnahmen kaum wahrscheinlich.