Trading Tagebuch – unverzichtbar oder doch eher überflüssig?

Forenübersicht Foren Trading-Strategie Trading Tagebuch – unverzichtbar oder doch eher überflüssig?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #706

    Mrs. DAX
    Teilnehmer

    Sagt mir doch mal bitte, ob ihr alle im Zuge eurer strategischen Ausrichtung tatsächlich das von Experten gerne empfohlene Tradingtagebuch führt, um euren Handel zu archivieren und vor allem regelmäßig die genutzten Strategien zu überdenken. Ist das wirklich so wichtig oder merke ich am Ende sowieso frühzeitig, wenn ich einen falschen Weg eingeschlagen habe und mehr Minus als Gewinne einfahre? Ich bin ganz schlecht in solchen Dingen und wüsste gerne, ob das so erfolgversprechend ist, wie man häufig liest.

    #707

    ProTrader
    Teilnehmer

    Ganz ehrlich? Du wirst unter Umständen ziemlich überrascht sein, was du über deinen Handel erfährst, wenn du mal für eine Weile ein Tradingtagebuch führen würdest. Ich kann das für mich jedenfalls voll und ganz unterschreiben. Ich möchte wirklich nicht mehr darauf verzichten. Allerdings sehe ich einen kleinen Unterschied zwischen dem Kurzfristhandel und langfristigem Trading. Wenn Entscheidungen akut getroffen werden, verliert man (also ich wenigstens) schon mal den Überblick.

    Das Tagebuch hat mir beim Daytrading so manches Mal vor Augen geführt, was ich richtig, vor allem aber falsch gemacht habe. So habe ich zwischenzeitlich mehrmonatig Analysen durchgeführt, um die für mich goldrichtige Handelsstrategie zu finden. Außerdem habe ich, seit ich mein Konto führen, einen deutlich besseren Überblick über Gewinne und Verluste. Ob du das Tagebuch nun analog von Hand oder digital am PC führst, ist ja deine Sache. Ich nutze meines

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Login | Registrieren