Hebelhandel – Vorbereitung aufs erste Mal

Forenübersicht Foren Grundlagen Hebelhandel – Vorbereitung aufs erste Mal

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #541

    Mrs. DAX
    Teilnehmer

    Ich stelle jetzt mal wieder eine Frage, die wahrscheinlich den meisten von euch langweilig vorkommen wird. Als Anfängerin stelle ich sie trotzdem, bevor ich etwas falsch mache. Zum Thema: Ich trade bisher 1:1 mit CFD, vor allem Devisen und Rohstoffwerten und verzichte – da mein Broker sehr geringe Mindesteinsätze erlaubt – bisher auf den Hebeleinsatz.

    Nun will ich mal langsam testen, was mit das Trading mit Hebel so bietet. Kann ich dabei wirklich einfach hochrechnen? Also bei einem Hebel von 1:10 setze ich dann also 100 Euro bei einem Einsatz von 10 Euro ein? Nicht falsch verstehen, ich denke halt, besser zweimal dumm fragen, als einfach zu hohe Verluste hinnehmen.

    #542

    Lambert
    Teilnehmer

    In der Tat hast du das an sich schon ganz gut erkannt und erklärt. Viele Broker erlauben ja beim CFD Trading die Verwendung eines maximalen Hebels, der zumindest bei bis zu 1:100 angesetzt wird. Beachten solltest du, dass es je nachdem, welche Assets zu auswählen möchten, möglicherweise unterschiedliche Höchstwerte erkennen wirst. Wenn du ein Produkt – möglicherweise Index-CFDs – mit dem genannten Maximalhebel tradest, könntest du unter Umständen mit einem Einsatz von 10 Euro ein Investment in Höhe von 1.000 Euro auf die Beine stellen.

    Gerade bei Indexwerten ist dies ein erheblicher Vorteil, da direkte Einstiege aufgrund der hohen Kurse beim Direktinvestment für viele normale Anleger sonst kaum finanzierbar sind. Ich bin gespannt, ob ich mit meinem Beitrag jetzt ein wenig den Stein ins Rollen bringen konnte. Vielleicht hat ja noch jemand etwas mehr zum Thema zu sagen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Login | Registrieren