coingecko

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Margin-Call – wie viel Zeit bleibt normalerweise? #1435
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Sowas kann passieren. Man kann aber auch vorbeugen und ausreichend Budget zur Verfügung stellen, wenn man nicht ständig das Konto im Blick haben will. Mir hilft die App meines Brokers erheblich.

    Und wer sich das ganze nicht leisten kann oder will, sollte meiner Auffassung nach sowieso anderweitig spekulieren. Natürlich möchte ich hier niemandem das Traden verbieten. Ist nur meine Meinung, CFDs sind nun mal kein Tagesgeldkonto.

    als Antwort auf: Bitcoin Kursanstieg durch einen einzigen Käufer? #1422
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Halte ich für möglich, natürlich. Der Kurs war ja in den vergangenen Wochen ziemlich abgestürzt. Da lag es nahe, dass der eine oder andere finanzstarke Investor die Gunst der Stunde nutzt, um nachfolgende Gewinne mitzunehmen.

    Vermutlich macht es jetzt flott „bumm“ und der Kurs fällt wieder merklich, wenn die Gewinnmitnahme vollzogen ist. Ich finde den Kurs momentan jedenfalls ebenfalls recht verwirrend. Aber das lieben wir an unseren Kryptowährungen doch so, oder?

    als Antwort auf: Südkorea will Bitcoin transparenter machen – ohne Verbote #1412
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Bin und bleibe auch der festen Überzeugung, dass es im Großen und Ganzen keine Auswirkungen auf den Markt haben wird, wenn sich irgendwann irgendwelche Regierungen für oder gegen ein Verbot oder eine Regulierung entscheiden.

    Wenngleich der Kurs ja in dieser Woche, genauer seit gestern spätestens endlich wieder steigt. Einen wirklichen Zusammenhang sehe ich da allerdings eher nicht. Aber wer weiß …. Ich rechne auf jeden Fall damit, dass wir kommende Woche wieder über 10.000 Euro liegen. Man braucht eben immer Geduld.

    Wenn Staaten endlich für etwas Transparenz sorgen, kann das letztlich ja nicht schaden. Wir kommen doch aber auch so klar, oder?

    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    So ganz kann ich das Thema ja nicht nachvollziehen. Möchte ich nun mit Alcoins Rendite realisieren oder mit Aktien? Für mich schließt sich das ehrlich gesagt weitgehend aus. Natürlich wird es immer auch Wertpapiere geben, die in diesem Zusammenhang Gewinne abwerfen.

    Aber mal ehrlich? Wirklich interessant ist das bei den Gewinnen, die wir mit den digitalen Währungen erreichen können eher nicht oder? Wird auch niemals so werden. Meine Meinung natürlich nur.

    als Antwort auf: Broker und Wechselbörse Kraken – gut für deutsche Kunden? #1385
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Was war denn bei der Anmeldung dein Problem? Die 2-Faktor-Authentifizierung? Das ist in der Tat beim besagten Anbieter nach meinem Kenntnisstand nach Gesprächen mit anderen Usern etwas knifflig. Wenn man es geschafft, ist das ganze aber natürlich auch und gerade im Interesse von uns Kunden.

    Ansonsten war ich ganz zufrieden. Zumal man beim Trading von Zeit zu Zeit Sonderaktionen nutzen kann, um (wie übrigens jetzt gerade im Januar meines Wissens) besonders günstig handeln zu können. Mich überzeugt als Anleger vor allem die große Auswahl an Kryptowährungen. Mich langweilte es einfach, immer dieselben drei Währungen im Blick zu haben.

    Kraken gehört auf jeden Fall nicht grundlos zu den großen Namen der Branche. Ob das Portal wirklich noch die Nr. 1 ist, weiß ich nicht. Ist mir auch egal

    als Antwort auf: chartanalyse EOS Coin – kommt der Boom endlich? #1382
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Ich glaube ehrlich, wenn man im Bereich der Kryptowährungen am Ball bleiben möchte und wirklich langfristig gewinnen möchte, führt kein Weg an den immer wieder neu startenden Devisen vorbei.

    Wir können uns doch alle noch gut an den enormen Ansturm auf den Bitcoin erinnern, als die Währung endlich von seinem Schmuddelimage als reines Zahlungsmittel im Dark Net herauskam.

    Wären wir da nicht bereit gewesen „Gas“ zu geben, wir hätten alle in die Röhre geschaut. EOS finde ich mindestens ebenso spannend im Moment wie XEM und Ripple.

    als Antwort auf: Wie wahrscheinlich ist ein Diebstahl? #1360
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Erst einmal bin ich der Überzeugung, dass das Risiko angesichts eines derart großen Systems doch relativ überschaubar ist. Bei anderen weniger beliebten Währungen dieser Nische, könnte ich mir vorstellen, sieht das deutlich anders aus.

    Wie schon gesagt wurde: Man sollte eben auf eine seriöse Handelsplattformen achten. Davon gibt es ja weltweit mittlerweile einige. Trotzdem gibt es natürlich zu Recht einige Kritiker aus dem Bereich der Cyber-Sicherheit, die vor allem darauf hinweisen, dass die Plattformen ein Problem sein können.

    Die diversen gehackten Bitcoin Börsen haben zuletzt sicher den höchsten Schaden verursacht. Im verlinkten Artikel stehen ja auch Hinweise zur Hacking-Häufigkeit. Was da steht, muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen …

    als Antwort auf: Bitcoin Kurssprung auf 60.000 USD in 2018? #1333
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Irgendwie muss man sich ja als Medienvertreter zu dem Thema wichtig machen und in Szene setzen. Das ist bei den Experten mittlerweile ein mindestens ebenso harter Wettbewerb wie bei den Anlegern selbst, die ständig nach dem richtigen Moment für Investments oder den Ausstieg suchen.

    Ich hab beispielsweise gestern Aussichten gelesen, deren Verfasser von einem erneuten dramatischen Einbruch des Kurses zum Jahresbeginn ausgeht. So kommt wenigstens keine Langeweile auf am Markt.

    als Antwort auf: Strategie Pausieren bis zum neuen Jahr? #1324
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Ich versuche, die weltweiten Märkte einfach mal wirklich zu vernachlässigen und einfach nichts zu tun. Auch nicht strategisch, also ich belasse alles beim Alten und setze aus.

    Kann meiner Meinung nach nicht schaden. Wobei man alternativ ja beispielsweise an den Märkten in Asien handeln könnte. Gibt ja genug Länder, in denen aktuell keine Feiertage sind.

    als Antwort auf: Bitcoin neue Kritik aus Japan – belastend oder unerheblich? #1317
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Mich wirft sowas nicht aus der Bahn. Solche Insolvenzen und schlimmeres gab es in der Vergangenheit seit der Entstehung der Branche im Jahr 2007 doch immer wieder. Gleiches gilt für Korrekturen mehr oder weniger dramatischen Ausmaßes.

    Und was hat gerade die Kritik zur Folge gehabt? Der Kurs steigt weiter, wenn man die Rückschläge mal außer Acht lässt. Ich glaube nicht, dass die Kritik wirklich auf fruchtbaren Boden stößt.

    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Braucht man für die Teilnahme am Sekundenhandel nicht ein entsprechendes System bzw. eine Handelsplattform, die diese Art Handel ermöglicht? Daytrading ist ja durchaus Standard, aber hier reden wir ja von Ausführungszeiten im Sekundenbereich.

    Nicht von Haltezeiten im Rahmen von 60 Sekunden bis hin zu mehreren Stunden. Ich muss gestehen, ich habe mich noch nie wirklich mit diesem Thema auseinandergesetzt. Vielleicht mal ein Anreiz, um den Horizont zu erweitern.

    als Antwort auf: Chartanalyse allein als Erfolgs-Grundlage beim Traden? #1303
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Dann will ich auch mal was dazu sagen zum Feierabend. Ich mmache mich vielleicht etwas unbeliebt, aber ich kann so recht nichts mit der Chartanalyse anfangen. Fundamental funktioniert für mich einfach wesentlich besser.

    Liegt sicher an den Zeiträumen, innerhalb derer ich mich üblicherweise trade. das angesprochene Daytrading ist nämlich mein Steckenpferd, wenn man so sagen möchte. Aber auch beim längerfristigen Trading kann ich mit der Technischen Analyse eher wenig anfangen. Ist einfach so …

    als Antwort auf: Wo ist er als Zahlungsmittel anerkannt? #1285
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Also, wenn ich das hier in der Computerwoche richtig gelesen habe, geht die Anerkennung ja doch etwas weiter, allemal bei uns in Deutschland und juristisch in den USA.

    Wichtiger als die Anerkennung als Zahlungsmittel in der realen Welt sind mir sowieso die Möglichkeiten, im Web in Bitcoin zahlen zu können. Und da hat ja doch zunehmend viel Spielraum. meines Wissens plante Amazon etwa im Oktober eine Freigabe. Viele große Unternehmen wie Microsoft etwa sind ja eh schon auf den Zug aufgesprungen vor einer ganzen Weile. Das wird kein Staat mehr aufhalten können, glaube ich

    als Antwort auf: Langsame Reaktion von Brokern – ist das normal? #1274
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Deshalb lautet mein Motto schon seit einiger Zeit: Nur noch Broker, die auf ihren Plattformen einen Live Chat anbieten!

    Alles andere hat mich in den vergangenen Jahren einfach nicht wirklich zufriedengestellt. Manche Fragen lassen bei der Beantwortung ja genug Zeit. Bei Problemen mit der Technik aber muss es eben oft recht schnell gehen.

    Insgesamt gilt für mich, dass der Kundendienst auf jeden Fall mehrgleisig arbeiten sollte. gibt’s nur ein Kontaktformular auf der Webseite, ist das für mich ein Ausschlusskriterium.

    als Antwort auf: Wann ist es Zeit für den nächsten Sprung in Sachen Risiko? #1255
    coingecko
    coingecko
    Teilnehmer

    Ist zwar schon ein etwas älterer Eintrag, aber ich möchte dennoch kurz meinen Senf dazu beisteuern. Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass man es tatsächlich „fühlt“, wenn man bereit für die nächste Stufe ist. Diese Stufe wäre natürlich eine höhere Risikobereitschaft oder zumindest ein höherer Einsatz pro Order.

    Wenn es dann doch zu früh war, kann man doch problemlos (von Verlusten natürlich abgesehen) wieder zum vorherigen Ansatz zurückkehren. Im Zweifelsfall sollte man zwischendurch wieder ein Demokonto verwenden, um die risikantere Strategie erst zu testen. Oft findet sich dann schon ein Weg …

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 44)